Nachrichten | 13.2.2006

Allergisch auf Gen-Mais

Neue Meldungen über gesundheitliche Schäden von den Philippinen

Menschen in der Nähe von Bt-Mais-Feldern auf den Philippinen sind während der Mais-Blüte an allergischen Symptomen erkrankt. Das Londoner Institute of Science in Society (ISIS) hat mehrere Fälle zusammengestellt und veröffentlicht. Die philippinische Regierung hat eine Untersuchung der Vorkommnisse bisher verweigert.

Die von Dr. Mae-Wan Ho während eines Aufenthalts auf den Philippinen gesammelten Berichte listeten mehrere Fälle aus den Jahren 2003 und 2004 auf. Allen gemeinsam ist, dass es sich um starke Unverträglichkeitsreaktionen handelte, die jeweils mehrere Menschen in der Nähe von Feldern befiel, die mit Gen-Mais bepflanzt waren. Es handelte sich um verschiedene Sorten, die jedoch alle das Bt-Toxin (Bacillus thueringiensis) produzierten.

Der Bericht beginnt mit dem Ort Sitio Kalyong, bei dessen Bewohnern dem 2003 erstmals allergische Reaktionen auftraten. In diesem Fall konnte der norwegische Wissenschaftler Terje Traavik in Blutproben von Betroffenen Antikörper gegen Bt-Proteine nachweisen. Er veröffentlichte seine Ergebnis im Februar 2004. Doch bis heute habe es keine weiteren Untersuchungen gegeben, beklagt der Bericht von ISIS. Dabei seien viele der damals betroffenen Menschen bis heute krank und es habe fünf nicht geklärte Todesfälle gegeben. Zudem seien zahlreiche Tiere gestorben, nachdem sie von dem Bt-Mais gegessen hätten.

Im Jahr 2004 sei es zu weiteren ähnlichen Fällen gekommen: Drei von ihnen stellt der Bericht detaillierter vor:

  • 32 Menschen in der Ortschaft Tuka litten unter Kopfschmerzen, Magenschmerzen, Müdigkeit, Durchfall, Erbrechen und Atemproblemen.
  • 31 Menschen in der Ortschaft South Sepaka nannten in einer Petition gerötete Augen, Müdigkeit und Schwäche als Symptome.
  • 20 Schulkinder zwischen fünf und zehn Jahren in Magallon klagten über Husten, Schupfen, Asthma udn Atemschwierigkeiten als ein zehn-Hektar-Maisfeld in der Nähe der Schule zu blühen begann. Es stellte sich heraus, dass es mit Bt-Mais bepflanzt war. Vier Ziegen, die von dem Mais gegessen haben, hätten Durchfall bekommen, gibt Mae-Wan-Ho Aussagen der Bewohner von Magallon wieder.

Der Bericht im Original

powered by