Nachrichten | 12.2.2007

Gentechnik-Forschung

Fast niemand will Erleichterungen

Auch in der konventionellen Landwirtschaft ist die Ablehnung der Gentechnik groß. Dies belegt eine Umfrage des Internetportals www.agrarheute.com. Darin sprachen sich die Nutzer deutlich gegen Erleichterungen für die Gentechnik-Forschung aus, wie sie in den Eckpunkten des Bundeslandwirtschaftsministeriums vorgesehen sind. 88,6 Prozent von über 1700 Teilnehmern der Befragung sagten, die Forschung solle „auf keinen Fall“ erleichtert werden. Weitere 6,6 Prozent meinten zu einer Erleichterung „nein, eher nicht“.

Agrarheute.com ist das Nachrichten-Portal des Deutschen Landwirtschaftsverlags (DLV). Er ist mit den Zeitschriften dlz Agrarmagazin, Neue Landwirtschaft und Agrartechnik sowie dem Bayerischen Landwirtschaftlichen Wochenblatt eine der wichtigsten publizistischen Stimmen der konventionellen Landwirtschaft. Entsprechend dürften auch die Nutzer des Portals vor allem dort tätig sein. 510 von ihnen antworteten auch auf eine zweite Frage: "Wie beurteilen Sie den Anbau gentechnisch veränderter Pflanzen?". „Als unverantwortlich" antwortete mit fast 78 die große Mehrheit Prozent. Nur rund 13 Prozent der teilnehmenden Nutzer betrachteten den Gen-Pflanzen-Anbau als "absolut notwendig". Zehn Prozent der Teilnehmer konnten sich nicht entscheiden.

powered by