Nachrichten | 1.10.2007

Chapeau !

Frankreich plant ein Moratorium für den Genpflanzen-Anbau

Die französische Regierung will den kommerziellen Anbau von Gen-Pflanzen vorerst auf Eis legen. Anbauversuche zu Forschungszwecken sollen weiterhin möglich sein. Das meldete die Pariser Tageszeitung Le Monde.

Sie berichtete, dass der französische Umweltminister Jean-Louis Borloo diese Pläne einigen führenden Abgeordneten mitgeteilt hätte. „Wir sind in Sachen Gentechnik alle einer Meinung: Es ist nicht möglich, die Ausbreitung zu kontrollieren. Deshalb werden wir dieses Risiko nicht eingehen“, zitierte die Zeitung den Minister. Offiziell sollen die Pläne bei einem Runden Tisch mit Umweltschützern Ende Oktober vorgestellt werden.

Das Moratorium soll zumindest so lange gelten, bis ein neues Gentechnikgesetz verabschiedet ist, an dem Politiker des regierenden Parteienbündnisses UMP bereits arbeiten. Es soll die Kontrollen und Anforderungen an den Gen-Pflanzenanbau deutlich verschärfen. Eine oberste Behörde für Biotechnologie soll sich nicht nur verstärkt um toxikologische Untersuchungen kümmern, sondern auch die sozialen und wirtschaftlichen Auswirkungen des Genpflanzen-Anbaus betrachten. Die Bestimmungen zur Koexistenz würden so abgefasst, dass Gen-Felder ökologisch bewirtschaftete Flächen nicht verunreinigen dürfen, zitierte Le Monde einen der Gesetzesautoren. In diesem Jahr wuchs in Frankreich auf 22.000 Hektar Gen-Mais.

Der französische Kurswechsel lässt sich auch an anderen Zeichen ablesen. In der jüngsten Sitzung der EU-Agrarminister enthielt sich Frankreich bei der Abstimmung über die von der EU beantragten Zulassung dreier Gen-Maissorten. Bisher hatten die Franzosen immer zu den Befürwortern gezählt. Im südfranzösischenn Carcassonne beantragte der Staatsanwalt, eine Anklage gegen den Bauernführer und Anti-Gentechnik-Aktivisten José Bouvier zu vertagen. Das Gericht stellte den Fall darauf hin ganz ein. Auch in anderen Fällen hätten Staatsanwälte Verfahren gegen Aktivisten vertagen lassen, schreibt Le Monde.
powered by